Real Madrid: “Adiós Champions, Adiós Pellegrini!”

Spontan titelte die mächtige Zeitung "Marca": "Adiós Champions, Adiós Pellegrini!" Der ungeliebte Trainer wird – wie schon vor Wochen und Monaten – als Hauptschuldiger an den Pranger gestellt.

Das Debakel nahm in der zweiten Halbzeit seinen Lauf, als die Königlichen nicht einmal aufs Tor der Franzosen schossen und ihr sechstes Ausscheiden im Achtelfinale der Champions League in Folge besiegelten.

In der Tat muss Pellegrini erklären, warum er nach dem Ausgleich der Franzosen ausgerechnet Kaká vom Feld nahm, der kopfschüttelnd den Weg für Raúl frei machte. Torchancen gab es auch mit dem Kapitän keine.

Dass dann auch noch der ungeliebte Mahamadou Diarra kam, wird wohl ebenfalls ein ewiges Rätsel des Chilenen bleiben.

Fakt ist: Aus dem erwarteten Fußballfest wurde ein Pfeifkonzert, das Finale in Madrid im Mai findet ohne die Einheimischen statt.

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Marca

#{fullbanner}#