Raúl verlässt Madrid: “Schalke? Wir wollen es nicht glauben”

Wie alle Zeitungen verkünden, wird Raúl am Mittag aus den Ferien auf Menorca zurückkehren und seinen Abschied bekannt geben. Sein Ziel: Schalke 04.

Die Zeitung "As" zitiert am Montag alle Größen des Clubs, der Tenor: "Wir können es nicht glauben!"

Velazquez und Garcia Remon sagen: "Er hätte seine Karriere bei Real beenden sollen."

Natürlich gibt es viel Respekt für Raúl, dessen Entscheidung akzeptiert wird. Aber glücklich ist derzeit niemand in Madrid.

Denn der Preis für den erwünschten sportlichen Erfolg ist menschliche Härte. Selbst ein Star wie Raúl kann und will offenbar in Madrid nicht mehr spielen. Stattdessen sehen die Zuschauer halbseidene Gestalten wie Karim Benzema.

Und als Nachfolger Raúls ist Mario Gomez im Gespräch. Ob der die Veteranen des Clubs trösten kann? (SAZ; Foto: As)

BLOG "El Freunde": Ribery hat fertig! Oder: Die größte Geldvernichtungsaktion in der Geschichte des Fußballs