Rafa Nadal gedopt? Franzosen lachen Spanier aus! “Doping-Pipi explosiver als Benzin!”

In TV-Spots macht man sich über die angeblich volldedopten Stars der Spanier her.

Jüngstes Opfer ist Rafa Nadal, Seriensieger bei den French Open in Paris. Er wird als Puppe im TV-Sender Canal + gezeigt, wo er an der Tankstelle in seinen Jeep pinkelt. Der fährt anschließend davon wie ein Formel-1-Bolide.

In Spanien nimmt man das Thema recht unlocker, der spanische Tennisverband will jetzt sogar den Sender verklagen. Denn Sporterfolge sind in Spanien, das sich unter dem Druck von baskischen, katalanischen und anderen Nationalisten nicht einmal auf einen Text für seine Nationalhymne einigen kann, von nationaler Wichtigkeit. Sogar die Regierung schaltete sich jetzt ein.

Viele Spanier halten den Gewinn der Fußball-WM 2010 für das wichtigste nationale Ereignis der Neuzeit, vergleichbar in etwa mit dem Mauerfall in Deutschland. Die Parole im von der Wirtschaftskrise gebeutelten Land heißt seitdem: „Wir sind endlich wer!“

Zuletzt hatte sich sogar der alte Regierungschef Zapatero zum Thema Doping eingemischt, Spaniens Radheld Contador Sauberkeit attestiert – selbst als der mit Clenbuterol und Weichmachern im Blut ertappt worden war.