Rachel Weisz: Auf der Suche nach perfekten High-Heels

Rachel Weisz ist verzweifelt auf der Suche nach High-Heels, die sowohl schön als auch bequem sind – für die Schauspielerin eine regelrechte „Lebensaufgabe“. Besodners wichtig: Mit den Tretern muss sie auf dem roten Teppich und zur Not auch mal nach dem Bus laufen können.

„Ich liebe Schuhe, keine Frage. Meine beste Freundin und ich scherzen manchmal, dass es geradezu eine Lebensaufgabe ist, schöne High Heels zu finden, die bequem sind“, verrät die Freundin von 007-Darsteller Daniel Craig im Interview mit ‚Elle‘. „Im Moment liebe ich meine Rag-&-Bone-Stiefel, ich trage sie so oft, dass sie beinah mit meinen Füßen verwachsen sind. Im Britischen gibt es dafu?r einen Ausdruck: Schuhe, in denen man dem Bus hinterherrennen kann. (Seufzt.) Ich wu?nschte, ich könnte solche fu?r den roten Teppich finden.“

Ein schöner Nebeneffekt von komplizierten, hochhackigen Schuhen sei derweil jedoch, „dass sie einen so bedu?rftig machen“. Weisz erklärt: „Das ist manchmal ganz schön in unserer rauen Welt, wenn dich dein Mann am Arm fu?hrt und man sich einfach anlehnen kann. Es ist ein Spiel, man darf das nicht ernst nehmen, Mode ist nicht ernst.“

In Sachen Fashion mag es die Oscar-Preisträgerin (‚Der ewige Gärtner‘) ansonsten „ein bisschen preppy“. Dazu gehören „ein perfektes Hemd zu einem Paar gut sitzender Jeans mit einer Prise Rock ‚n‘ Roll oder etwas im Stil des fru?hen Yves Saint Laurent.“

Ein besonderes Faible hat Weisz für die Mode-Ära von Smoking und Safari-Look. „Weil Frauen damals aussahen, als hätten sie nicht viel Aufwand betrieben“, beschreibt die gebürtige Londonerin und lacht: „Obwohl sie wahrscheinlich Stunden brauchten, um sich zurechtzumachen.“

Zeit, um viel Mühe für ihren eigenen Look aufzubringen, findet der Star aus dem nächste Woche erscheinenden Fantasy-Abenteuer ‚Die fantastische Welt von Oz‘ dabei selbst nicht immer. „Im Moment sitze ich pausenlos im Flugzeug, weil ich auf PR-Tour fu?r ‚Oz‘ bin. Da geht es mir vor allem um Bequemlichkeit.“