Punkteführerschein: Fahranfänger bricht alle Rekorde

Einem 20-jährigen Autofahrer in Reus (Tarragona) wurden jetzt 21 Punkte von seinem Führerscheinkonto gestrichen. Das ist fast das Dreifache von den Punkten, die er eigentlich als Fahranfänger besitzt. 

Grund für die harte Strafe war die Aufnahme durch ein Radargerät, das ihn mit 175 km/h geblitzt hat, obwohl nur 100 km/h erlaubt waren. Doch damit nicht genug. Der junge Mann war von einer Party auf dem Heimweg, und die Polizei konnte nachweisen, dass er Alkohol und Kokain konsumiert hatte. Für diese drei Verstöße kassierte der Fahrer jeweils sechs Punkte. Die restlichen drei Strafpunkte wurden verhängt, weil er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Es dürfte eine Weile dauern, bis der junge Fahrer wieder hinters Steuer darf.