Piloten vom Dienst suspendiert: Betrunken kurz vor Flugantritt

Die Beamten ertappten den Kapitän des Fluges 7311 und dessen Copiloten in Uniform prügelnderweise vor deren Hotel in Vigo. 

Es war morgens um halb drei. Nur fünf Stunden später sollten die beiden Piloten ihre Maschine von Galizien nach Madrid fliegen.

Die beiden betrunkenen Kollegen erzählten derweil der Polizei, ihr nächster Flug ginge erst gegen Mittag um zwölf Uhr. Daraufhin setzten sich die Beamten mit einem Verantwortlichen der Airline in Verbindung und stellten fest, dass die beiden Piloten bereits um 7.30 Uhr nach Barajas aufbrechen sollten.

Normalerweise müssen Piloten 24 Stunden vor Abflug nüchtern sein. Air Europa reagierte umgehend und informierte die Behörden in Vigo darüber, dass die beiden Piloten ausgetauscht werden würden.

Da die stellvertretenden Piloten nicht sofort verfügbar waren, mussten die 120 Passagiere des Fluges 7311 ihre Reise mit drei Stunden Verspätung antreten.

Air Europa hat angekündigt, entsprechende Maβnahmen zu ergreifen und beide Piloten zunächst einmal vom Dienst suspendiert. 

Stunden nachdem die Polizei in Vigo die Fluggesellschaft über die beiden betrunkenen Mitarbeiter in Kenntnis gesetzt hatte, soll sich der Kapitän mit seinem Vorgesetzten in Verbindung gesetzt haben. Er könne den Flug nach Madrid nicht antreten, da er sich den Magen verdorben habe.

Weiter lesen:

NEWS: Flauer Magen im Mallorca-Flieger: Air Berlin muss notlanden 

NEWS: Flugzeugabsturz Madrid: Video zeigt explodierende Spanair

NEWS: Spanair: Check des Alarmsystems hätte Absturz verhindert 

NEWS: Spanair: "Ich sah zwei große Vögel neben der Maschine" 

NEWS: Normal? Im Schnitt kehren fünf Maschinen vor dem Start um 

NEWS: 10 Sekunden vor Absturz: Völliges Chaos an Bord der Spanair 

NEWS: Spanair streicht acht Maschinen – und kürzt Arbeitsstellen 

NEWS: Spanair-Panne auf Mallorca: Passagiere müssen umsteigen 

NEWS: Notlandung in Madrid: "Plötzlich bekam das Fenster Risse" 

NEWS: Spanair verstrickt sich in Widersprüchen: Was steckt dahinter? 

NEWS: Spanair wollte Flugzeug austauschen, dann wurde repariert 

NEWS: Alle 154 Opfer des Flugzeugunglücks identifiziert 

NEWS: Täglich eine Notlandung! Was ist los mit Spanair?

NEWS: Ryanair-Maschine im Sturzflug: "Wir dachten, wir müssen sterben"

NEWS: 20 Menschen ertrinken vor Spanien – Boot war zu klein

NEWS: Pullacher Familie vollständig identifiziert

NEWS: Angehörige fordern: "Sagt uns endlich die Wahrheit!" 

NEWS: Spanair-Panne in Málaga: 141 Urlauber in Angst und Panik 

NEWS: Flugzeugunglück: 31 Jahre alte Frau stirbt, jetzt 154 Tote 

NEWS: Feuerwehrmann rettet drei Kinder vor dem Tod

NEWS: Profitgier, Leichtsinn, Chaos: "Es war nur eine Frage der Zeit"

NEWS: Spekulationen gehen weiter: Welches Problem hatte der Pilot? 

NEWS: Letzte SMS aus Todesflieger: "Wir dürfen nicht aussteigen

Foto: Ricardo Ricote (Flickr)