Am Montag befand sich Penélope immerhin "auf den Spuren" ihres Freundes. Gemeinsam mit Pedro Almodóvar und einigen Kollegen aus ihrem neuen Film "Los abrazos rotos" hat sie den Streifen in Barcelona präsentiert. 

Nachdem sie am Freitag in Madrid unterwegs gewesen war, reiste die Truppe von Almodóvar im Rahmen ihrer Promotiontour am Montag in die Mittelmeermetropole. 

Dort hatte Javier Bardem in den vergangenen fünf Monaten seinen Film “Biutiful” unter der Regie von Alejandro González Iñárritu gedreht. 

Penélope und Javier "verpassten" sich nur knapp: Erst vor wenigen Tagen zog das “Biutiful”-Filmteam nach Navarra weiter, um dort die letzten Szenen zu drehen. Glück oder Pech für Penélope, dass dem Wiedersehen in letzter Zeit ständig Steine in den Weg gelegt werden?

Die Antwort darauf wissen derweil nur die beiden Betroffenen. Selbst von Penélopes Filmkollegen Rubén Ochandiano und Blanca Portillo, die zufälligerweise auch im Streifen von Javier Bardem mitgespielt haben, gibt es keinen Kommentar zum Thema. 

NEWS: Penélope Cruz: "Pedro Almodóvar gebe ich immer den Vorzug"

BILDERGALERIE: So sexy ist Penelope Cruz!

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZU PROMIS UND EVENTS AUF EINEN BLICK

Penélope Cruz zeigte sich auch in Barcelona entzückt über den vierten Dreh an der Seite ihres Lieblingsregisseures und Freundes Pedro Almodóvar. 

“Immer wenn Pedro und ich zusammenarbeiten, verbringen wir mehrere Monate miteinander. Die Zeit ist sehr intensiv, es passieren viele Dinge auf professioneller und privater Ebene”, erklärt die 34-Jährige. 

Derzeit plant sie keinen neuen Film, da sie mit ihrer Promotour für “Los abrazos rotos” durch Europa und die Vereinigten Staaten noch einiges zu tun hat. 

Zudem muss sie auch ihr Musical “Nine” präsentieren, in dem sie an der Seite von Sofia Loren und Nicole Kidman zu sehen ist.

NEWS: Charlize Theron: Tränen vor Freude über Penélopes Oscar

NEWS: Alles vorbei? Liebesaus für Penélope Cruz und Javier Bardem

BILDERGALERIE: Die schönsten Filmplakate von Penélope Cruz

FORUM: Verdient Penélope Cruz den Oscar? Diskutieren Sie mit!

#{fullbanner}#