Großes Interview in der Zeitschrift Vogue: Penelope Cruz spricht über sich und ihren neuen Freund namens Oscar. 

Vor über einem Monat hat Spaniens Hollywood-Prinzessin Penélope Cruz ihren ersten Oscar gewonnen. Es vergeht kaum eine Woche, in der sie nicht auf dem Titelbild eines internationalen Magazins erscheint. 

Im April ist sie auf dem Cover der spanischen “Vogue” zu sehen, die ein Interview mit der spanischen Schauspielerin geführt hat.

Penélope plaudert über ihren Oscar und natürlich über Ziehpapa Pedro Almodóvar, mit dem sie vor kurzem die Premiere des Films “Los abrazos rotos” gefeiert hatte. 

NEWS: Penélope Cruz in den Top 10 der einflussreichsten Latinas

NEWS: Port Aventura, Deutschland und Mango: Mónica Cruz im Stress

NEWS: Heimatgefühle: Antonio Banderas auf dem roten Teppich von Málaga

“Der Oscar ist die Erfüllung meines Traums, und ich kann ihn immer noch nicht fassen. Manchmal denke ich, das ist einfach nur ein Spielzeug, was ich da bekommen habe. Es kann doch nicht echt sein!”, gesteht die 34-Jährige. 

Die Tatsache, dass ihr neuer Film mit Almodóvar stark in die Kritik geraten ist, übergeht sie galant. “Ich bin Pedro dankbar, dass er die Fantasie hat und mich in immer wieder neuen Rollen sieht. Er vertraut mir, ich vertraue ihm.”

Ihren bisherigen Rhythmus von vier Filmen pro Jahr will sie in Zukunft einschränken. “Ich brauche mal wieder Zeit für mein Leben und meine Familie. Ich sollte mir mal eine Auszeit nehmen.”

BILDERGALERIE: So sexy ist Penelope Cruz!

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZU PROMIS UND EVENTS AUF EINEN BLICK

BILDERGALERIE: Die schönsten Filmplakate von Penélope Cruz

FORUM: Verdient Penélope Cruz den Oscar? Diskutieren Sie mit!

#{fullbanner}#