Auch Witzbolde hoffen darauf, dass sich Penelope ein wenig Zeit für sie nimmt.

So letztens der spanische Radiosender "40 Principales", der in seinem morgendlichen Weckprogramm "Anda Ya"gerne die Leute auf die Schippe nimmt. 

Penélope Cruz war das prominenteste Opfer der Woche, wurde einen Moment lang schwach, fiel aber letztendlich nicht auf den Streich herein.

Der Sender verfügt über exzellente Nachahmer prominenter Stimmen und wollte den Hollywoodstar glauben lassen, Regierungschef José Luis Zapatero wolle ihr höchstpersönlichzum Oscar-Gewinn gratulieren. 

BILDERGALERIE: So sexy ist Penelope Cruz!

BILDERGALERIE: Die schönsten Filmplakate von Penélope Cruz

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZU PROMIS UND EVENTS AUF EINEN BLICK

So kam es zu folgendem Gespräch:

“Guten Tag, Penélope, José Luis Rodríguez Zapatero am Apparat”, begrüβte sie der vermeindliche Regierungschef.

Penélope sofort misstrauisch: “Sind Sie es wirklich, oder verstellen Sie nur Ihre Stimme?”

“Ich wäre gerne ein Imitator. Natürlich nicht, ich bin es, der spanische Staatschef. Ich will dir zu deinem Oscar gratulieren.”

“Ich glaube, das ist eine Finte”, konterte die Schauspielerin.

“Ich will nur gratulieren und betonen, wie wichtig der Preis für unser Land ist. Wir sind alle sehr stolz auf dich!”

Um herauszufinden, wer tatsächlich hinter dem Anruf steckt, fragte Penélope schlieβlich nach dem Verlauf eines Gespräches, das sie einmal mit Zapatero geführt hatte. 

Obwohl der falsche Staatschef sich fantastisch aus der Affäre ziehen konnte, wusste die 34-Jährige, was sie von dem Anruf zu halten hatte. 

Aber sie wurde nicht böse, sondern nahm die Parodie mit Humor und freute sich über den Gratulanten.

NEWS: Woody Allen steht auf Spanier: Neuer Film mit Antonio Banderas

NEWS: Neuer Preis für Penélope Cruz: "Miss Eleganz"

FORUM: Verdient Penélope Cruz den Oscar? Diskutieren Sie mit!

#{fullbanner}#