Es habe weder Verletzte noch Festnahmen gegeben, teilte eine Polizeisprecherin mit. Die Zeltlager auf dem Platz Puerta del Sol und entlang der Straße Paseo del Prado seien binnen drei Stunden komplett geräumt gewesen.

Nach Angaben der Organisatoren befanden sich auf dem Platz Puerta del Sol zuletzt noch rund 20 Demonstranten. Einige von ihnen sagten spanischen Medien, der Platz sei wegen des bevorstehenden Besuches von Papst Benedikt XVI. zum Weltjugendtag in Madrid vom 16. bis zum 21. August geräumt worden.

Seit dem 15. Mai demonstrieren in vielen Städten Spaniens vor allem junge Menschen gegen den rigiden Sparkurs der Regierung, die Macht der Banken und die hohe Arbeitslosigkeit.

Auf zahlreichen Plätzen errichteten sie Protestcamps, die zwischenzeitlich mehrfach geräumt und wieder bezogen wurden. (SAZ, AFP)