Özil vor Zerreißprobe: Superstar oder Totalversager!

Und danach: Flaute. Wie das Spiel Real Madrids wirkte auch Özil eher gehemmt und holprig. Gegen Auxerre musste er sich gar öffentliche Kritik seines Trainer José Mourinho gefallen lassen.

Özil weiß: Mourinho steht derzeit selbst in der Kritik – und braucht Erfolge. Aber während die spanische Presse der Meinung ist, dass „Mou“ seine Spieler in der Öffentlichkeit schützt, ist das keinesfalls so klar wie es scheint. Zuletzt verbannte der Portugiese Pedro Leon.

So ist der Kommentar der Zeitung „As“ fast schon Geschichte: „Madrid hat sich in Mesut Özil verliebt, er spielte so elegant wie einst Guti.“ Besser wäre auf jeden Fall, er würde es am Sonntag gegen Deportivo wieder tun.

Foto: Marca