Özil verschmäht Real und United: “Ich will zum FC Barcelona”

Wie die Zeitung "El Mundo Deportivo" schreibt, hat Werder Bremen keine Chance. Und was will Özil? "Er bevorzugt den FC Barcelona, auch wenn er weiß, dass er dort nur Wunschkandidat Nummer zwei hinter Cesc Fàbregas ist."

Die Zeitung: "Özil ist keinesfalls beleidigt, sondern sehr professionell. Er weiß, dass sein Stil perfekt zu Messi, Xavi und Iniesta passen würde."

Özil machte sogar Urlaub an der Costa Brava, genauer gesagt in Torredembarra – und besuchte die Sehenswürdigkeiten Barcelonas.

Özils Ablöse wird rund 20 Millionen Euro betragen. Die Frage ist nur, wer sie bezahlen darf: Real Madrid, Manchester United oder FC Barcelona. (SAZ; Foto: Wikipedia)

BLOG "El Freunde": Ribery hat fertig! Oder: Die größte Geldvernichtungsaktion in der Geschichte des Fußballs