Oliver Pocher spendet Knochenmark: “Jeder soll sich registieren!”

Der Fernsehstar (‘Hanni & Nanni’) und seine Gattin Alessandra (28) bringen sich für einen guten Zweck ein: Sie ließen sich am Donnerstag in Köln Blut abnehmen, um sich in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) für mögliche Stammzellenspender registrieren zu lassen und machten als prominente Persönlichkeiten Öffentlichkeitsarbeit für die gute Sache: “Ich kann es jedem empfehlen, sich registrieren zu lassen”, sagte der Entertainer laut einer Mitteilung der ‘dpa’.

Auf diese Idee kam Oliver Pocher bei seinem Auftritt in der TV-Show ‘Wer wird Millionär?’: Dort traf er einen Kandidaten, der sich für sie DKMS engagiert und den Star davon überzeugen konnte, sich ebenfalls einzubringen.

Tatsache ist aber auch, dass der Hannoveraner sich nicht zum ersten Mal des Themas Stammzellen annimmt. Das Ehepaar Pocher entschied sich laut ‘finanznachrichten.de’ schon bei der Geburt ihrer inzwischen zweijährigen, ersten Tochter Nayla, das Nabelschnurblut und die darin enthaltenen Stammzellen sowohl für eine eventuelle Erkrankung des Mädchens, als auch für die allgemeine Datenbank konservieren zu lassen. Auch bei den Zwillingen, die letztes Jahr zur Welt kamen, wurde so verfahren.

Oliver Pocher hat also diesbezüglich auch für seine Familie vorgesorgt.