Obamas streichen Spanien: “Marbella eine Zeitungs-Ente”

Das Weiße Haus dementierte am Montag offiziell entsprechende Berichte in den Zeitungen "El País" und "El Mundo".

Die hatten am Sonntag unter Berufung auf hohe Diplomatenkreise gemeldet, dass Barack, Michelle, Malia und Sasha Obama Anfang August in einem Nobelhotel in Marbella Ferien machen wollen.

Vielleicht war der Spanien-Trip politisch zu brisant? Es hätte auch in der Tat nicht gut ausgesehen, dass die erste Familie Amerikas am Mittelmeer urlaubt, während am Golf von Florida weiter das Öl die Strände verpestet.

Ob die Obamas jetzt beim Reinigen der Ölkatastrophe mithelfen müssen, hat das Weiße Haus nicht gesagt. Es würde aber besser aussehen als Luxus auf Marbella. Das nennt man wohl den Preis der Macht. (SAZ; Foto: Wikipedia)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!