Denn der Ex-Borusse weilt derzeit in der Türkei, wo er eigentlich die EM-Qualifikation gegen Belgien spielen wollte.

Aber nach seiner Knieverletzung arbeitet er lieber an seiner Rehabilitation.

Die Zeitung „Marca“ berichtet, dass Sahin täglich Kraftübungen absolviert, um Muskelmasse aufzubauen.

Angeblich hätte er sogar schon das Länderspiel für die Türkei spielen können, wenn er unbedingt gewollt hätte. Aber auf Anraten Reals wollte er lieber auf Nummer sicher gehen.

Sahin wird zitiert mit den Worten: „Ich werde alles tun, um José Mourinho von Anfang an zur Verfügung zu stehen.“

Auch wenn es bedeutet, ein Spiel für die Türkei ausfallen zu lassen …