Hamburg (ots) – Der Volksmusik-Star blickt optimistisch auf den Herbst

Norbert Rier (61) und seine „Kastelruther Spatzen“ blicken voller Optimismus auf ein Ende der Corona-Restriktionen im Herbst. „Bis jetzt steht erst mal unser großes Open-Air-Konzert im September an und ab Oktober werden wir endlich wieder bei 40 Konzerten live zu sehen sein“, sagt Rier in einem Exklusiv-Interview der Musikzeitschrift „Meine Melodie“ (08/2021; EVT: 15. Juli). Mittlerweile vermisse er das Bühnenleben und den Kontakt zu den Fans sehr, betont der Frontmann der „Kastelruther Spatzen“. Dabei habe er vor Corona sogar mal darüber nachgedacht, „ein Jahr lang“ Pause zu machen. „Aber diese lange Zwangspause, die hat sich keiner von uns gewünscht.“ Das Open-Air-Konzert, auf das Rier sich so freut, soll am 3. und 4. September im Südtiroler Seis am Schlern stattfinden – also direkt in der Heimat der „Kastelruther Spatzen“. Passend dazu ist unter dem Titel „HeimatLiebe“ gerade die neue CD der Volksmusik-Band erschienen.

Der Titel des Albums ist durchaus Programm für die Volksmusik-Stars aus Südtirol. „Heimat ist etwas ganz Wichtiges“, sagt Rier in dem Interview. „Gerade in der Coronazeit hat man noch mehr zu schätzen gelernt, wie wichtig ein Zuhause ist, wo man sich wohlfühlt. Auch in früheren Liedern ging es bei uns schon oft um das Thema Liebe zur Heimat. Wir sind alle sehr naturverbunden und auch unsere Tracht zeugt von Verbundenheit und Tradition.“

Pressekontakt:
MEINE MELODIE 
20095 Hamburg 
Tel: 0049 40 3019 0
Original-Content von: Meine Melodie, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots