Niki Lauda veräppelt US-Reporterin mit “verbranntem Ohr”!

Noch bevor am 3. Oktober der Film ‘Rush – Alles für den Sieg’ über die Rivalität zwischen Niki Lauda und dem Engländer James Hunt ins Kino kommt, wollte eine US-Reporterin den ehemaligen Formel 1-Fahrer zum Interview treffen und hat sich dabei ganz schön auf die Schippe nehmen lassen. Das Interview sollte am Nürburgring stattfinden, da wo am 1. August 1976 der schwere Unfall passierte, bei dem Niki Lauda sich schlimme Verbrennungen zuzog und sogar einen Teil seines Ohres verlor. Mit einem so humorvollen Interviewpartner wie Lauda hatte die Reporterin allerdings nicht gerechnet:

Dem ‘Süddeutsche Zeitung Magazin’ erzählte Lauda: “So eine Frau, groß, blond, alles dran, wollte mich an der Unfallstelle interviewen. Die hatten sich alle gesagt: ‘Ui, der wird sicher weinen, das wird ein ganz großer emotionaler Moment!’ Ich habe mir dann vom Hotelbuffet ein Kipferl mitgenommen und das vorher ins Gras gelegt. Die fängt an: ‘Mister Lauda, how is it to be here?’ Sag ich: ‘Just a moment!’ und geh ein paar Schritte ins Gras. Fragt sie: ‘What are you doing?’ Sag ich: ‘Oh look, here´s my ear!'”. Nach der Aktion war die Reporterin außer sich und das Team musste alles noch mal von vorne drehen.

In dem Film ‘Rush’ von Regisseur Ron Howard spielt Daniel Brühl den legendären österreichischen Rennpiloten. James Hunt wird von Action-Star Chris Hemsworth auf die Leinwand gebracht.