Wie die Zeitung "Sport" berichtet, sollte sich Ribery nämlich als Bayern-Kicker von Nike trennen und zu Adidas wechseln, das rund 10 Prozent Anteile an den Bayern besitzt. Und jetzt die Verlängerung mit Nike! Ein böses Omen für die Bayern-Fans?

NEWS: Cristiano Ronaldo: Fällt sein Imperium wie das Römische Reich?

NEWS: AC Mailand muss Kaká verkaufen, Real Madrid freut sich

NEWS: Metzelder: "Ich glaube, dass ich bei Real Madrid bleibe"

NEWS: Metzelder im Fettnapf: "Ich weiß von Juanito ziemlich wenig"

Denn Nike ist auch Ausrüster des FC Barcelona, einem der erklärten Lieblingsvereine Riberys. Auch die Fans der Katalanen wollen Ribery, das ergab eine frische Umfrage.

1,2 Millionen Euro überweist Nike dem Franzosen für seine werblichen Dienste. Wieviele Millionen der FC Barcelona überweisen würde, ist noch unklar. Am Geld würde es aber sicher nicht scheitern.

Und die Bayern? Die blieben am Mittwoch erst einmal gelassen und verwiesen auf ihren Vertrag mit Ribery bis 2011. Karl-Heinz Rummenigge: "Der Vertrag mit Nike sollte unsere Beziehungen zu Ribery nicht belasten."

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo – seine meistgeklickten Titelbilder und Artikel

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia