Niedrigste Inflation seit 1962, Tabak, Schnaps und Öl teurer

Wie das Nationale Statistik-Institut (INE) in Madrid mitteilte, erhöhten sich die Verbraucherpreise im Vorjahr um 0,8 Prozent. Dies ist der niedrigste Wert seit 1962.

Damals – vor 48 Jahren – war in Spanien eine vergleichbare Methode zur Bestimmung der Inflationsrate eingeführt worden.

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Dass die Rate für 2009 überhaupt einen positiven Wert erreichte, ging nach Angaben des INE vor allem auf den Anstieg des Ölpreises zurück, der zu einer Erhöhung der Transport- und Heizkosten führte.

Außerdem verteuerten sich Tabak und alkoholische Getränke, die Ausbildung, sowie Hotels und Gaststätten. Dagegen sanken 2009 die Preise für nichtalkoholische Getränke, Medikamente und Freizeitangebote.

In Spanien droht derzeit eher eine Deflation, was vor allem die Besitzer der vielen Hypotheken schwer belastet. (SAZ, dpa)

#{fullbanner}#

Foto: Pixelio