Nicolas Ghesquière ist der neue Kreativchef von Louis Vuitton

Der 42-jährige Designer freut sich darauf, bei der Luxusmarke anzufangen und glaubt, dass er die richtige Vision für seine neue Arbeit hat.

„Louis Vuitton war für mich immer ein Symbol von Luxus, Innovation und Erforschung“, erklärt Ghesquière im Interview. „Ich fühle mich sehr geehrt, dass mir diese Mission zugetraut wird und ich bin stolz, zur Geschichte dieses Modehauses beizutragen. Wir haben die gleichen Werte und Visionen.“

Der Modemacher arbeitete zuvor für mehrere Designer, darunter Jean Paul Gaultier und Thierry Mugler, bevor er bei Balenciaga engagiert wurde, um Uniformen und Hochzeitskleider für den japanischen Markt zu entwerfen. 1997 wurde er zum Kreativchef des französischen Modehauses befördert, verließ diese Position jedoch im November nach einer 15 Jahre andauernden Tätigkeit.

Ghesquière tritt nun die Nachfolge des amerikanischen Modemachers Marc Jacobs an, der zuvor 16 Jahre lang als Kreativchef für die Luxusmarke tätig war. Jacobs verkündete bei der Pariser Fashion Week im letzten Monat, dass er Louis Vuitton verlassen wird, um sich mehr auf sein eigenes, gleichnamiges Label zu konzentrieren.