Nicolas Cage: Keine Drogen, keine Stripper! “Und ich bin auch kein Vampir!”

Um den Schauspieler (‚Leaving Las Vegas‘) drehen sich viele wilde Gerüchte, eins davon besagt sogar, er sei ein blutsaugender Vampir. Im Interview mit ‚Shortlist‘ sinnierte der Star darüber, woher solche Geschichten kommen könnten: „Ich denke, das liegt daran, dass ich so zurückgezogen lebe. Weil ich nicht mit einer Horde von Strippern Drogen nehme, müssen [die Journalisten] eben andere Dinge über mich sagen. Mich kümmert das nicht.“

Trotzdem: Die Vampir-Gerüchte wollte der Amerikaner aus dem Weg räumen und betonte mit einem Augenzwinkern: „Ich trinke kein Blut und habe ein Spiegelbild. Leider.“

Nach Filmen wie ‚Con Air‘, ‚Face/Off‘ und der ‚Ghost Rider‘-Reihe scheint sich der Künstler vor allem auf Actionstreifen spezialisiert zu haben. Diese Einteilung will Nicolas Cage aber nicht ganz gelten lassen. „Wenn man sich Filme wie ‚World Trade Center‘ anschaut, habe ich auch Sachen gespielt, die subtil und still waren“, zeigte der Hollywoodler auf. „Es muss nicht immer abstrakt sein.“

Derzeit promotet Nicolas Cage den zweiten Teil der ‚Ghost Rider‘-Saga, der am 23. Februar ins Kino kommt.