Rüsselsheim (ots) –

– Premiere: Astra der jüngsten Generation erstmals auch batterie-elektrisch
– Pionier: Astra Sports Tourer Electric erster vollelektrischer Kombi eines deutschen Herstellers
– Top-Leistung: 270 Newtonmeter, 416 km Reichweite (WLTP[1]), bis zu 170 km/h schnell
– Breite Auswahl: Vollelektrischer Antrieb erweitert Motorenangebot
– Elektrisierende Performance: Satte Straßenlage, purer lokal emissionsfreier Fahrspaß

Opel schlägt beim neuen Astra (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/new-astra) das nächste wegweisende Kapitel auf: Heute zeigt der Hersteller erste Bilder des neuen Opel Astra Electric. Damit präsentiert die Marke mit dem Blitz den ersten vollelektrischen Serien-Astra in der Jahrzehnte währenden Erfolgsgeschichte des Kompaktklasse-Bestsellers und frischgebackenen „Goldenen Lenkrad 2022″[2]-Titelträgers (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/triple-eingefahren-neuer-opel-astra-gewinnt-goldenes-lenkrad-2022). Doch damit nicht genug: Zeitgleich mit dem batterie-elektrischen Fünftürer präsentiert die Traditionsmarke mit dem neuen Opel Astra Sports Tourer Electric auch den ersten vollelektrischen Kombi eines deutschen Herstellers.

„Der Astra Electric und der Astra Sports Tourer Electric sind echte Pioniere: Mit der neuen batterie-elektrischen Variante von Fünftürer und Kombi sind die Kunden künftig rundum alltagstauglich, komfortabel und vor allem mit viel Fahrspaß lokal emissionsfrei unterwegs. Das verstehen wir unter sinnvoller ‚Greenovation‘ der Mobilität“, sagt Opel CEO Florian Huettl. „Zugleich drücken wir bei unserer Elektrooffensive weiter aufs Tempo. Der neue Opel Astra Electric ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg hin zur komplett elektrischen Marke in Europa.“

Damit können Opel Astra-Kunden künftig aus so vielen Antriebsalternativen wählen wie bei keinem anderen Modell mit dem Blitz. Neben hocheffizienten Verbrennern fahren Astra und Astra Sports Tourer bereits heute als elektrifizierte Plug-in-Hybrid (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/new-astra-hybrid)-Varianten inklusive des neuen Top-of-the-Line-Modells Astra GSe (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/astra-gse-2022) vor. Und schon bald ergänzt der ab Frühjahr 2023 bestellbare batterie-elektrische Astra Electric das Antriebsspektrum.

Fahrspaß mit Verantwortung: Emotional, alltagstauglich und lokal emissionsfrei

Der neue Opel Astra Electric und Opel Astra Sports Tourer Electric werden die Kunden elektrisieren. Sie begeistern nicht nur wie alle Astra-Varianten mit ihrem mutigen und klaren Design, sondern auch mit ihrer verantwortungsbewussten Leistung. Denn der neue Astra Electric vermittelt puren lokal emissionsfreien Fahrspaß. Der Elektromotor liefert 115 kW/156 PS und kräftige 270 Newtonmeter maximales Drehmoment. Da dies elektrotypisch direkt beim ersten Tipp aufs Gaspedal voll anliegt, sind flotte Ampelstarts und eine souveräne Beschleunigung mit dem Astra Electric gewiss. Und während viele andere Elektro-Pkw bei 150 km/h oder 160 km/h abgeregelt werden, sind mit dem neuen Astra Electric 170 km/h Spitze drin. Je nach Präferenz können Astra Electric-Piloten zwischen den drei Fahrmodi Eco, Normal und Sport wählen.

Die Energie wird in einer 54 kWh fassenden Lithium-Ionen-Batterie gespeichert. Die in 17 Modulen untergebrachten 102 Akkuzellen sorgen dafür, dass sich mit dem neuen Astra Electric gemäß WLTP[1] bis zu 416 Kilometer mit null Emissionen zurücklegen lassen. Die Ingenieure haben großen Wert auf ein effizientes Packaging gelegt und konnten eine vorbildliche Reichweite bei kompakter Batteriegröße sicherstellen. So benötigt der neue Astra Electric gerade einmal 12,7 kWh Strom auf 100 Kilometer (14,9 kWh nach WLTP[3]) und ist damit nicht nur der perfekte effiziente Begleiter im Alltag, sondern als Fünftürer wie als Kombi Sports Tourer auch ein ideales Reisemobil, das auf längeren Strecken Zeit spart. Selbst wenn der batterie-elektrische Astra einmal Strom nachladen muss, bedeutet das an der Raststätte nur einen kurzen „Boxenstopp“. An einer 100 kW-Gleichstrom-Schnellladesäule lässt sich der Astra Electric in gerade einmal rund 30 Minuten auf 80 Prozent der Batteriekapazität laden. Darüber hinaus ist der vollelektrische Astra serienmäßig mit einem dreiphasigen 11 kW-Onboard-Charger für schnelle Wechselstromladungen an der heimischen Wall Box zuhause ausgestattet.

Die Batterien sind praktisch im Unterboden untergebracht – so geht kein Platz für Passagiere und Gepäck im Innenraum verloren. Der Astra Sports Tourer Electric bietet schon mit aufgestellten Rücksitzen 516 Liter Ladevolumen im Gepäckabteil – bei umgeklappten Sitzen wächst das Fassungsvermögen, ebenfalls wie beim Plug-in-Hybrid-Pendant, auf bis zu 1.553 Liter. Ein weiterer Vorteil: Die tiefe Position des Akkus trägt auch dazu bei, dass der Astra Electric und der Astra Sports Tourer Electric noch satter auf der Straße liegen.

Innen wie außen: Mit dem Astra Electric Elektromobilität intensiv erleben

Für ein besonders intensives Fahrgefühl sorgt auch der Innenraum: Höchsten Sitzkomfort à la Opel bieten Astra Electric-Fahrern und -Beifahrern die ergonomischen Sport-Aktiv-Sitze (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/entspannt-reisen-mit-agr-zertifizierten-ergonomie-sitzen-von-opel), wahlweise in Alcantara. Die von der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) zertifizierten Sitze überzeugen mit einer ausgezeichneten Seitenstabilität und vielfachen manuellen wie elektrischen Einstellmöglichkeiten. Auf diese Weise fühlt sich der Fahrer noch direkter und fester ins Fahrzeug integriert und erlebt ein einzigartiges Gefühl am Lenkrad.

In eine moderne Cockpit-Welt entführt den Fahrer auch das volldigitale Pure Panel mit zwei 10 Zoll großen Widescreen-Displays. Die intuitiv bedienbare Mensch-Maschine-Schnittstelle der jüngsten Generation zeigt alle wichtigen Funktionen wie zum Ladezustand der Batterie oder der Reichweite an, während sich wichtige Einstellungen wie die Klimatisierung weiterhin ganz einfach per Tastendruck regeln lassen. Und mit dem großen Head-up-Display E-HUD sowie natürlicher Spracherkennung (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/detox-to-the-max-opel-vereint-volle-vernetzung-mit-intuitiver-bedienung-im-neuen-astra) bleibt der Blick stets sicher auf die Straße und das Verkehrsgeschehen gerichtet. Zahlreiche Assistenzsysteme vom Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung über den aktiven Spurhalte-Assistenten, Müdigkeitserkennung und Querverkehrswarner bis zum semi-adaptiven Spurwechsel-Assistenten sind unter anderem im neuen Intelli-Drive 2.0 gebündelt und erhöhen die Sicherheit weiter – genauso wie das klassenführende, adaptive Intelli-Lux LED® Pixel Licht (https://www.media.stellantis.com/de-de/opel/press/neuer-opel-astra-mit-klassenbestem-intelli-lux-led-pixel-licht) mit insgesamt 168 LED-Elementen.

Das direkte, dynamische Fahrgefühl vermittelt der neue Astra Electric bereits auf den ersten Blick. Mutig und klar gestaltet fährt der vollelektrische Astra in jeder Ausstattungslinie mit dem Markengesicht Opel Vizor samt extra sportlich gestalteten Frontstoßfängern vor. Zum weiteren Blickfang werden serienmäßig die 18-Zoll-Leichmetallräder in Diamantschliff oder komplett schwarzer Ausführung. So macht der neue Opel Astra Electric auch hier unmissverständlich klar: Die Opel-Kompaktklasse schlägt ein neues Kapitel auf – emotional, elektrisierend und zum ersten Mal vollelektrisch.

[1] Die angegebene – vorläufige – Reichweite wurde anhand der WLTP-Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung. Das Fahrzeug ist noch nicht erhältlich.

[2] AUTO BILD Ausgabe 45/2022 und BILD am SONNTAG Ausgabe 46/2022. Kategorie „Bestes Auto bis 50.000 Euro“.

[3] Die – vorläufigen – Werte wurden nach dem realitätsnäheren Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt, das das Prüfverfahren unter Bezugnahme auf den NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ersetzt. Die WLTP-Werte sind auch Berechnungsgrundlage für fahrzeugbezogene Abgaben. Verbrauch, CO2-Emissionen und Reichweite eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Energieausnutzung durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der unentgeltlich unter www.dat.de erhältlich ist. Die Angaben zu Verbrauch und Emissionen beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Das Fahrzeug ist noch nicht erhältlich.

Pressekontakt:
Patrick Munsch
06142-772-826
[email protected] Hamprecht
06142-774-693
[email protected] Seegers
06142-6922501
[email protected]
Original-Content von: Opel Automobile GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots