Nanysex: Prügel, um Sex mit Sechsjährigem zu erzwingen

Im Prozess “Nanysex” und dessen Kumpanen, die vorzugweise Kinder zwischen ein und neun Jahren sexuell missbraucht haben, sind am Montag neue, schockierende Details ans Tageslicht gekommen. 

Offenbar hat einer der Angeklagten zugegeben, einen sechsjährigen Jungen verprügelt zu haben, damit dieser Sex mit ihm hätte. 

FORUM: Chemische Kastration für Päderasten? Diskutieren Sie mit!

Das Opfer befindet sich seit Bekanntwerden des Falles in Behandlung. Der Psychologin gegenüber gab der Junge an, vom 26-jährigen José G. C. alias “Aza” heftig am Kopf geschlagen worden zu sein, damit sich dieser an ihm vergehen könne. 

Aza kann jetzt mit einer Haftstrafe rechnen, die über die bisher veranschlagten 24 Jahre hinausgeht. Am Dienstag werden die entsprechenden Videos gesichtet, um festzustellen, in welchem Umfang sexuelle Aggressionen erfolgt sind. 

Die Staatsanwaltschaft fordet für den Hauptangeklagten “Nanysex” 39 Jahre Haft. Für zwei weitere Kinderschänder aus dessen Umfeld werden 13 und zehn Jahre gefordert. 

Nanysex gab Anzeigen auf, in denen er sich als Babysitter anbot, um so an seine Opfer heranzukommen. Die Videos seiner sexuellen Handlungen stellte er anschlieβend unter seinem Nicknamen ins Internet. Er hatte mehrere "Mittäter".

NEWS: Nanysex – Päderast hatte spanienweit Fans

NEWS: Nanysex will die chemische Kastration