Muchas gracias, Sevilla und Atlético, was für ein Fußballfest!

Die bessere Mannschaft war Atlético Madrid, aber der FC Sevilla gewann durch zwei Tore von Capel und Jesus Navas mit 2-0.

Aus der Hand von Prinz Felipe, der den gesundheitlich angeschlagenen König Juan Carlos vertrat, erhielt Sevilla den Pokal, die fünfte Copa del Rey der Vereinsgeschichte.

Danach schwenkten die Sevillaner ihre Hüte, die Anhänger der Madrilenen blieben fair im Stadion und sangen einfach mit.

Wie schön, dass sich die beiden Fanlager nicht damit aufhielten, (wie im Vorjahr die Fans von Barcelona und Bilbao) den König und die spanische Hymne auszupfeifen, sondern einfach nur gut gelaunt waren.

So wurde das Finale keine separatistische Polit-Demonstration, sondern ein spanisches Fußballfest. In Spanien ist das lange nicht selbstverständlich. Hut ab dafür und muchas gracias!

BLOG "El Freunde": Kaká ohrfeigt Real Madrid; "Brasilien ist die Hauptsache"

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Marca

#{fullbanner}#