Mourinho knallhart: “Guti und Raúl können bitte gehen!”

Grund: Trainer Mourinho rechnet nicht mehr mit den beiden Urgesteinen. Guti hatte es sich mit Mou bereits verscherzt, als er sich Ende der vergangenen Saison vom Publikum in Madrid verabschiedete.

Nach Mourinhos Verpflichtung wollte er es sich noch einmal überlegen, aber der Portugiese winkte gelangweilt ab.

Und Raúl hat offenbar ein wenig zu lange gezögert, bevor er Mourinho um den Hals gefallen ist. Fakt ist: Ihm werden Kontakte zu Schalke 04 und US-Clubs nachgesagt.

Beiden Spielern hat Mourinho laut der Zeitung "Marca" mitgeteilt, dass sie sich neue Clubs suchen sollen. Natürlich können beide auch ihre Verträge auf der Tribüne absitzen.

Real: "Beide Spieler stehen nicht unter Druck, wir lassen ihnen Zeit, das sind wir ihnen schuldig." (SAZ; Foto: Marca)

BLOG "El Freunde": Fritz Walter, Real Madrid und das spanische Wirtschaftswunder