“Mou” für Cristiano Ronaldo, Pellegrini nach Valencia

Beim Pressetermin am Mittwoch sagte der Portugiese erneut: "Ich bin ehrlich, mir gefallen Trainer, die gewinnen. Mourinho ist einer davon." Ebenfalls im Gespräch bei Real sind Rafa Benítez vom FC Liverpool und Fabio Capello. Aber "Mou" hat nach seinem Sieg über Barcelona klar die Pole Position.

Zu seinem aktuellen Coach Pellegrini erklärte Ronaldo: "Wir müssen eine Einheit bilden, die Arbeit mit Pellegrini ist gut, er hilft uns sehr." Und weiter: "Ich weiß nicht, wie lange Pellegrini noch in Madrid arbeiten wird, aber so lange er es tut, werde ich zu ihm halten."

Fakt ist, dass die Zeitung "Marca" über einen Wechsel Pellegrinis zum FC Valencia spekuliert, weil dort Unai Emery vor der Ablösung steht. Präsident Manuel Llorente ist sich offenbar seiner Sache sicher. Und Pellegrini ist in Valencia gut bekannt, er trainierte jahrelang mit Erfolg den Lokalrivalen Villarreal.

BLOG: Ribery und  Cristiano Ronaldo: Zwei Frauenhelden, einer zahlt dafür

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: dpa

#{fullbanner}#