MotoGP, letzte Runde: Stoner luchst Pedrosa die Pole ab

Casey Stoner ist wieder da. Ausgerechnet beim Großen Preis der MotoGP in Katalonien hat der Weltmeister die schnellste Trainingszeit gefahren – und das in der allerletzten Runde.

Beim siebten Lauf der WM startet er damit vor dem Spanier Dani Pedrosa, der das Qualifying mit seiner Ersatz-Maschine bestreiten musste, nachdem sein eigentliches Motorrad einen mechanischen Schaden hatte.

Dritter am Start ist Nicky Hayden. Valentino Rossi kam nur auf Rang neun, der Spanier Toni Elías ist 13. geworden. Für Stoner ist es nach neun Monaten wieder seine erste Pole Position.

Jorge Lorenzo war im Training schwer gestürzt, nachdem er in der Kurve das Vorderrad seiner Maschine verloren hatte. Er wird an dem Rennen in Montmeló nicht teilnehmen. 

Rossi führt die aktuelle WM-Liste mit 122 Punkten an, gefolgt von Pedrosa mit 110 Punkten und Jorge Lorenzo mit 94 Punkten.