In Spanien haben 41% der Frauen diese Probleme, obwohl mehr als die Hälfte aller Spanierinnen Normalgewicht haben. Deshalb wurden die Konfektionsgrößen in Spanien jetzt neu vermessen und zwar nach der spanischen „Durchschnittsfrau“.

Dazu standen 10.415 Frauen im Alter zwischen zwölf und siebzig Jahren Modell. Die Studie hat drei Haupttypen ergeben. Bei dem ersten Typ sind Brust- und Hüftumfang wesentlich größer als die Taille. Etwa 25% der Frauen haben neben einer breiten Hüfte eine schmale Taille und eine kleine Oberweite. Der dritte Typ, der rund 36% aller Frauen betrifft, hat eine zylindrische Körperform. Brust-, Hüft- und Taillenumfang sind hier etwa gleich.

Außerdem sind spanische Frauen mit einer Durchschnittsgröße von 1,62m vergleichsweise klein. Nach diesen Vorlagen sollen künftig modische und vor allem passende Kollektionen entstehen.