Miley Cyrus: Von Britney Spears inspiriert

Wie die frühere ‚Hannah Montana‘-Darstellerin in der britischen Sendung ‚Alan Carr: Chatty Man‘ verrät, ließ sie sich in ihrer Entwicklung von einem bestimmten Musikvideo ihrer Kollegin inspirieren. Es handelt sich dabei um das Video zu dem Song ‚I’m a Slave 4 U‘ aus dem Jahr 2001. „Ich war von ihrem ‚Slave 4 U‘-Video besessen“, gesteht Cyrus. „Das war das erste Kopfschütteln, das ich von meinem Papa bekam, als das Video herauskam, weil ich versuchte, den ganzen Film nachzustellen.“

Diese Besessenheit ging sogar soweit, dass man die heute 20-Jährige nicht auf ein Konzert ihres Idols gehen lassen konnte. „Britney trat einmal gegenüber von der Wohnung meines Papas in Kanada auf – aber es bestand zu diesem Zeitpunkt keinerlei Möglichkeit, dass ich hingehen konnte, weil ich immer versuchte, alles nachzumachen was sie machte“, erinnert sich Cyrus.

Nachdem sie zuletzt mit ihrem gewagten Auftritt bei den MTV Video Music Awards Schlagzeilen machte, verteidigt die Sängerin und Schauspielerin die Performance jetzt gegen Kritiker. „Ich fand, dass die Stimmung der VMAs fehlte. Es sollte darum gehen, dein Video zu feiern“, findet Cyrus. „Es sollte ein dummer Abend sein. Ich dachte bis zum nächsten Morgen nicht über die Reaktion nach, als ich erkannte, dass die ganze Welt verrückt spielte.“