Michelle Pfeiffer von Vampiren besessen: “Biss in den Hals ist erotisch!”

Die Schauspielerin (‚Der Sternwanderer‘) spielt im neuen Tim-Burton-Film ‚Dark Shadows‘ die Rolle der Elizabeth. Der Film basiert auf einer TV-Show aus den 60er Jahren. Johnny Depp spielt Barnabas, einen Playboy, der 1752 von seiner Freundin verflucht wird. Er wird zum Vampir, der lebendig begraben und 1972 wieder auf die Welt kommt. Pfeiffer kann sich noch gut an die Show erinnern, die sie liebte: „Für die damalige Zeit war es angsteinflößend, aber nicht für heutige Kinder“, beschrieb sie ‚ET Online‘. „Für ein elfjähriges Kind war es unheimlich und irgendwie sexy und fies. Vampire sind immer sexy. Ich habe darüber gegrübelt, warum, aber ich weiß es nicht. Ich bin schon mein Leben lang von Vampiren besessen … Ich weiß noch, wie ich vor Ewigkeiten einen Vampirfilm sah und diese Frau wurde in den Hals gebissen und diese ekstatischer Ausdruck auf ihrem Gesicht – es war so erotisch.“

Die Filmschönheit wollte unbedingt in ‚Dark Shadows‘ mitspielen und wandte sich deswegen direkt an Regisseur Tim Burton. „Eigentlich mache ich das nie, ich hatte das einmal zuvor gemacht. Ich würde es bestimmt nie machen, wenn ich die Person kenne, weil es so eine unangenehme Situation ist, in die man denjenigen bringt.“

Chloë Moretz (15) war ebenfalls überglücklich, als sie erfuhr, dass sie die Rolle der Carolyn ergattert hatte. „Meine Mama und mein Bruder hatten mir absolut nichts gesagt, weil ich der größte Tim-Burton-Fan aller Zeiten bin. Ich war gerade in New York gelandet und meine Mama hatte mir am Tag zuvor ein iPad geschenkt und ich hatte mich so gefreut. Als wir gerade landeten, erzählte es mir mein Bruder und ich dachte, dass mein größter Traum wahr würde. Ich war so aufgeregt, dass ich das iPad vergaß und es wurde nie wieder gesehen.“

Am 10. Mai läuft ‚Dark Shadows‘ mit Michelle Pfeiffer, Johnny Depp und Chloë Moretz in den deutschen Kinos an.