Frankfurt (ots) –

– Innovative 3D-Druck-Technik von Michelin lässt Reifen länger sicher bleiben
– Sparpotenzial bei Qualitätsreifen: Bis zu 6,9 Milliarden Euro für Reifen und Kraftstoff in Europa jährlich
– Nachhaltigkeit: Bei 1,6 Millimetern Profiltiefe Reifenwechsel bis zu 6,6 Millionen Tonnen weniger CO2-Emission in Europa jährlich*

Frankfurt (ots) – “MICHELIN Reifen können’s lang”: Dank einer innovativen 3D-Druck-Technik können MICHELIN Reifen bis zur gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern** gefahren werden – und besitzen noch immer eine optimale Bremsleistung. Führt man den Reifenwechsel bei einer Profiltiefe bei drei bis fünf Millimetern durch, hat dies Konsequenzen: Insgesamt 6,9 Milliarden* Euro könnten europäische Verbraucher pro Jahr in Summe sparen, würden sie die Reifen bis zur gesetzlichen Mindestprofiltiefe fahren. “Performance ist keine Frage der Profiltiefe”, sagt Theres Gosztonyi, Chefin der PKW-Reifensparte bei Michelin Europe North. “Premiumreifen von Michelin bremsen auch bei 1,6 Millimetern Profiltiefe noch zuverlässig,” Gosztonyi weiter.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:

https://news.michelin.de/articles/michelin-3d-druck-fuer-ein-laengeres-reifenleben

* Ernst & Young Report, Mai 2017, “Geplante Obsoleszenz, die vermieden werden kann”

**Die verbleibende Profiltiefe von 1,6 Millimetern gilt in den meisten Ländern für Sommerreifen, kann aber je nach Region, Land, Saison und Reifentyp variieren

Über Michelin (www.michelin.de)

Michelin verfolgt seit jeher den Anspruch, die Mobilität für alle zu verbessern. Im Fokus steht die Entwicklung von Reifen, Hightech-Materialien sowie digitalen Dienstleistungen und Lösungen, die umfassend auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Weitere digitale Angebote, Straßenkarten und der renommierte Guide MICHELIN ermöglichen zudem ein einzigartiges Reiseerlebnis. Michelin mit Hauptsitz in Clermont-Ferrand, Frankreich, ist in 170 Ländern vertreten, beschäftigt 123.600 Mitarbeiter und betreibt 71 Reifenproduktionsstätten, die 2020 zusammen rund 170 Millionen Reifen produzierten.

Pressekontakt:
Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA
Anna Magdalena Pasternak,
Leiterin Produktkommunikation DACH
Communications & Brands Europe North
The Squaire 17, Am Flughafen, 60549 Frankfurt
Tel: +49 (0)172 2439961
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots