Michael Schumacher wird offiziell aus Koma geholt!

Michael Schumacher liegt seit über vier Wochen im künstlichen Koma.

Der Ex-Rennfahrer hatte sich bei einem Ski-Unfall in Frankreich schwere Verletzungen zugezogen und liegt seit dem in einer Klinik in Grenoble. Seit dieser Woche wurde spekuliert, dass der 45-Jährige nun aus dem Koma geholt werden solle. Das hat seine Managerin Sabine Kehm jetzt offiziell bestätigt. In einem öffentlichen Statement schreibt sie: „Michaels Narkosemittel werden seit Kurzem reduziert, um ihn in einen Aufwachprozess zu überführen, der sehr lange dauern kann.“

Grund für die späte Nachricht sei, dass man die Familie von Schumacher so schützen wolle. Es soll sichergestellt werden, dass wirklich alles so verläuft, wie die Ärzte es geplant haben. Außerdem bittet Kehm erneut um Rücksicht und Respekt den Angehörigen und dem Arztgeheimnis gegenüber. Sie möchte weiter, dass die behandelnden Fachleute nicht bei ihrer eigentlichen Arbeit gestört würden. Sie bedankte sich zudem in dem Schreiben für die weltweite Anteilnahme an dem Schicksal des Sportlers.

Ob und in wie weit die Reduzierung der Narkosemittel schon Wirkung zeigen ist nicht bekannt.