Michael Jackson: Seine unvergesslichen Auftritte in Spanien

Insgesamt hat er in den Jahren 1988 bis 1997 acht mal in Spanien gespielt, darunter in Madrid, Barcelona, Marbella, Oviedo, Zaragoza und Valladolid. 

Rund 30.000 Menschen waren die ersten, die Michael live in Spanien erleben durften. Er spielte am 5. August 1988 in Marbella im Rahmen seiner “Bad Tour”. 

Danach folgten Auftritte vor 60.000 Fans in Madrid und Barcelona. Tourveranstalter Gay Mercader erinnert sich: “Er war unaufhaltsam. Die Menschen wurden von einem regelrechten Wirbelwind fortgerissen.”

NEWS: Jackos letztes Konzert in Spanien: "Er war so nett zu uns!" 

NEWS: Spanien weint um Jacko: "Es schien, er sei unsterblich" 

NEWS: Abschied im Hard Rock Café: Adios Michael Jackson

1992 kehrte Michael Jackson mit seiner “Dangerous World Tour” nach Spanien zurück. Er spielte im Olympiastadion Barcelona vor 35.000 Menschen, danach in Oviedo und Madrid. 

1996 füllte er das La Romareda-Stadion in Zaragoza. Es war sein einziges Konzert im Rahmen der „World History Tour“. 

Sein letztes Konzert gab er ein Jahr später in Valladolid, nachdem der geplante Auftritt in Barcelona abgesagt werden musste. 

BILDERGALERIE Michael Jackson: Das Genie in Bildern

AEG Live, die Firma, die den King of Pop noch einmal davon überzeugen konnte, 50 Konzerte in London zu geben, wird sich voraussichtlich auf Verluste in Höhe von 348 Millionen Euro einstellen müssen, nachdem die Comeback-Tournee nicht stattfinden wird. 

Noch immer warten Tausende von Fans auf Informationen bezüglich der Rückerstattung der Konzertkarten.

NEWS: Die letzten Minuten von Michael Jackson: "Historische Momente" 

FORUM: Michael Jackson ist tot!

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZU PROMIS UND EVENTS AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia