Der mittlerweile durch viele Schönheitsoperationen völlig entstellte Sänger kann jedenfalls die Hypotheken für seine 1000-Hektar große Ranch Neverland offenbar nicht mehr bezahlen.

Seit drei Jahren schon wohnt Jackson nicht mehr in seinem kalifornischen Domizil, das er mit Zoos, Karussells und anderen Spielsachen zu einem regelrechten Freizeitpark umbauen ließ. Hier soll er auch die Kinder armer Leute verführt haben, sein Bett mit ihm zu teilen. Nachdem er allerdings von diesem Vorwurf gerichtlich frei gesprochen wurde, siedelte Jackson nach Bahrein – erst kürzlich ließ er sich wieder in den USA nieder.

Falls Jackson nicht bis Mitte März seine Millionenschulden begleicht, kommt Neverland unter den Hammer. Wie die "Santa Maria Times" berichtet, ist für den 19. März eine Zwangsversteigerung angesetzt. Die Außenstände betragen rund 25 Millionen Dollar.

Jackson, mittlerweile 49 Jahre alt, hatte die riesige Anlage 1987 für 30 Millionen Dollar gekauft, vor drei Jahren allerdings verlassen – ohne rund 30 Angestellte zu bezahlen, die schließlich mehrere hunderttausend Dollar Lohn von ihm gerichtlich einklagen mussten. Schon seit langem werden ihm Geldprobleme nachgesagt.