Michael Fassbender sexsüchtig: “Ich war immer nackt, es muss nackt sein!”

Der Schauspieler (‚Inglorious Basterds‘) ist in ‚Shame‘ als sexsüchtiger Brandon ständig nackt zu sehen. Das war allerdings nicht neu für ihn, wie er im Interview mit ‚W‘ ausplauderte: „Seit dem Anfang meiner Karriere war ich nackt. Mein erster Job war eine Werbung für die ‚SAS Fluglinie‘. In dem Film wache ich in einem rosa Raum neben einer schönen Blondine auf und gehe nackt aus dem Bett. Seitdem steht es in meinen Verträgen: Er muss nackt sein.“

Michael Fassbender dachte erst, als er die Geschichte von ‚Shame‘ gehört hat, dass er sehr viel Spaß am Set haben würde, aber der Deutsch-Ire wurde bitter enttäuscht. „Ich muss zugeben – ich habe erst gedacht, es wird lustig. Man hört Sex und dann denkst du … Sex! Aber das war der härteste Job, den ich je gemacht habe. Normalerweise kann ich meine Rolle wieder abschütteln, aber ich konnte Brandon nicht loswerden. Er hat keine sinnliche Freude in seinem Leben und weil wir den Film so schnell gedreht haben, habe ich noch viel länger in seiner Haut gesteckt. Und ihn so nah zu spüren, war anstrengend, kalt und grauenhaft. Als Brandon habe ich nie gegessen. Er hat eine Schachtel mit chinesischem Essen im Kühlschrank. All dieser Sex und er hatte überhaupt kein Vergnügen. Diese traurige Schachtel mit Nudeln sagt mehr über Brandon aus als die ganze Nacktheit“, beschrieb Michael Fassbender seine freudlose Rolle in ‚Shame‘.