Metzelder gegen Cristiano Ronaldo: 96 Mios sind zu viel!

Vor einigen Monaten hatte er noch gegen einen möglichen Transfer Cristiano Ronaldos zu Real Madrid gewettert: "100 Millionen ist kein Spieler der Welt wert."

BLOG: Metzelder stänkert gegen Cristiano Ronaldo: Will er etwa Öko-Bauer werden?

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

Jetzt unkt er nach einem Bericht der Zeitung "Marca": "96 Millionen sind viel zu viel, die Entwicklung gefällt mir gar nicht." Das Problem: Diesmal ist Ronaldo Metzes Mitspieler. Oder will Metzelder sich durch die Hintertür verabschieden und seinen Rauswurf provozieren?

Während des Tennisturniers in Halle sagte der Noch-Verteidiger von Real Madrid: "In diesen Zeiten sind 96 Millionen für einen Spieler, der sich auch mal verletzen oder außer Form sein kann, einfach zu viel."

Schon zuletzt hatte Metzelder neben Zustimmung viel Prügel von den Fans bezogen. Insbesondere gefiel den Anhängern des Vereins nicht, dass er selbst – Metzelder – ebenfalls gutes Geld in Madrid verdient, allerdings nur selten zum Einsatz kam.

Und auch Generaldirektor Valdano sage vor wenigen Tagen: "Der Skandal im Fußball ist nicht, dass ein Star wie Cristiano Ronaldo 96 Millionen kostet, sondern dass Durchschnittskicker nicht unter zehn Millionen zu haben sind und ebenfalls Millionen verdienen."

Die Zeitung "Marca" rechnet vor, dass Real Madrid alleine für die Spieler Van der Vaart, Huntelaar, Lass Diarra und Faubert so viel Ablöse bezahlt hat wie für Kaká. Von den ersten vier redet kein Mensch mehr – von Kaká die ganze Welt.

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Marca