Mesut Özil: “Wie Goethe! Melancholisch, aber genial”

Wird Mesut Özil bald mit Goethe und Schiller in einem Atemzug genannt?

Am Sonntag brachte der Ex-Bremer Real Madrid in Führung, am Ende hieß es 3-1 für die Königlichen.

Trotz des Tors aber kritisiert ihn die Zeitung "El Mundo": "Özil ist bisweilen melancholisch. Dann ist er da – und auch wieder nicht."

NEWS: FC Barcelona im Katar-Kreuzfeuer: "Frauen entsetzt über Guardiola"

Fakt aber ist, das sieht auch die El Mundo so: "Wenn er da ist, spielt er geniale Bälle. Es ist wohl wie bei einem Dichter, der die Melancholie zur Inspiration braucht." (SAZ; Foto: Marca)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#