Fakt ist, dass die Königlichen zuletzt in der Champions League so viel Ballbesitz hatten wie der FC Barcelona, nämlich 66 Prozent.

Im Durchschnitt aller CL-Spiele liegt Barcelona mit 61 Prozent Ballbesitz vorne – und danach kommt gleich Real mit 57 Prozent.

Das ist nicht zuletzt der Kunst Mesut Özils zu verdanken, das vor allem in der zweiten Halbzeit gegen Tottenham seinen Königlichen Ruhe, Geduld und sichere Pässe gab.

Dass Özil auch im kommenden Halbfinale gegen Barcelona mehr Ballbesitz haben wird als Messi, Iniesta und Xavi ist aber eher unwahrscheinlich: Seit 169 offiziellen Partien erreichte Barca mehr Ballbesitz als die jeweiligen Gegner. Beeindruckend!