Mesut Özil: Liebes-Affären, Geldgier, Discotheken? “Üble Schlammschlacht mit Real Madrid”

In der Zeitung „El Mundo“ filtrierten angebliche Quellen des Clubs, dass Özil wegen Liebesaffären regelmäßig im Privatjet nach Mailand düste. Und es auch sonst an der richtigen Einstellung mangeln ließ. Sein Vater habe derweil durch übertriebene Gehaltsforderungen geglänzt. Angeblich.

Angeblich hatten sich sogar Jogi Löw und José Mourinho kurzgeschlossen, um Özil zu disziplinieren. Vergeblich. Angeblich.

Fakt ist, dass die Fans Real immer noch die Hölle heiß machen, weil ihr Publikumsliebling Özil verkauft wurde.

Zuletzt in einem Interview mit der „Welt“ sagte Özil, dass ihm in Madrid Vertrauen und Respekt gefehlt hätten. Er wäre am Ende sogar gratis zum FC Arsenal gegangen. Angeblich.