Im Interview mit der Zeitung „Marca“ erklärte nun auch Barcas Cesc Fabregas seine Sicht der Dinge.

Sein Statement: „Ich hatte mich gewundert, dass Real Özil gehen ließ, er war immerhin ihr zweitbester Spieler nach Cristiano Ronaldo.“

Und: „Wenigstens ist er zu meinem alten Club Arsenal gegangen, das hat mich sehr gefreut.“