Im Marca-Blog „Futboleros“ heißt es: „Die Tatsache, dass Lassana Diarra seit zweieinhalb Jahren bei Real Madrid die begehrteste Rückennummer überhaupt im Fußball trägt, (…) gibt eine Vorstellung davon, wie weit es mit Real Madrid in den letzten Jahren gekommen ist.“

Weiter: „Lassana wird gehen – (…) und seine Rückennummer, das einzige, was er je mit Lionel Messi teilen wird, geht auf wüdigere Personen über. Alles deutet darauf hin, dass Mesut Özil sie tragen wird, wenn nicht Agüero.“

Und: „Dies ist eindeutig der Moment, um den Deutsch-Türken neu einzukleiden, der bislang in der unwürdigen 23 aufläuft, einer Nummer, die marktorientiert und antifußballerisch ist.“ 

Am Samstag war in verschiedenen spanischen Medien fälschlicherweise berichtet worden, Özil selbst habe gesagt, dass Real Madrid die Rückennummer 10 für Kun Agüero reserviert habe.