Aber ausgerechnet die von Mesut Özil angeführten Königlichen vergeigten am Samstag gegen Gijon praktisch die Meisterschaft.

Auch Özil, der ungewohnterweise an der rechten Außenbahn klebte, spielte wie der Rest Reals saft- und kraftlos, der zuletzt so starke Deutsche konnte das Fehlen von Cristiano Ronaldo, Marcelona, Benzema und Xabi Alonso nicht wettmachen.

Kommentar der Zeitung "Marca": "Özil spielte schlecht, aber das war nicht allein scheine Schuld. Er bekam kaum Bälle, mit denen er etwas anfangen konnte."

150 Spiele lang war Trainer José Mourinho in Liga-Heimspielen ohne Niederlage geblieben, egal ob mit Porto, Chelsea, Inter oder bislang Real. Neun Jahre ohne Pleite. Auch damit hat Real jetzt Schluss gemacht.  (SAZ; Foto: Wikipedia)

FACEBOOK: CRISTIANO RONALDO NACHRICHTEN! Täglich aktuelle News und Diskussionen!