Fakt ist: Zwei Spieltage vor Ende der Saison ist Lionel Messi mit dem FC Barcelona zwar Meister.

Aber nach der Torjägerkrone scheint er jetzt auch bei den Assists einzuknicken.

Messi führt noch mit 17 Torvorlagen. Aber nach der 4-0-Gala gegen Getafe mit zwei Assists auf Cristiano Ronaldo hat Özil schon 15 auf dem Konto. In Sevilla hatte er zuvor drei Assists gegeben.

Kommentar der Zeitung „Marca“: „Özil gibt Zauberpässe mit rechts und links. Wenn nicht noch mehr Tore fallen, ist das nur die Schuld der Stürmer, nicht seine.“

Ob Messi in den verbleibenden zwei Spielen überhaupt auflaufen wird, ist die Frage. Denn er muss sich aufs Finale der Champions League vorbereiten.

Und Özil könnte in aller Ruhe weiter Tore für CR7 vorbereiten …