Wie das Internetportal „Soymadridista.com“ meldet, sind einige Direktoren Reals regelrecht sauer. Das schreibt auch die Zeitung „Sport“.

Mesuts Vater hatte behauptet, bei Real würde Mesut nicht genug unterstützt werden.

Stattdessen bemängelten die Direktoren wohl unter der Hand Özils derzeitige schlechte Form, die auf seine angeblich schlechte körperliche Verfassung zurückzuführen sei. Derzeit weilt Özil bei der Nationalelf, spielt am Freitag gegen die Türkei.

Und: Angeblich stehen schon Manchester United und Inter Mailand Gewehr bei Fuß, um den Spieler im Fall des Falles zu verpflichten.

Kurios daran ist: Bei seinem letzten Länderspieleinsatz gegen Österreich war Özil noch der gefeierte Held, ganz Real Madrid stolz auf ihn. So schnell kann es manchmal gehen …