In Getafe wird am Montag ab 22 Uhr Lass Diarra neben Xabi Alonso im Mittelfeld stehen, Khedira sitzt nicht einmal auf der Bank. Mesut Özil muss also ohne seinen Nationalmannschafts-Kumpel die Fäden ziehen.

Aber auch er selbst muss sich anstrengen, denn auf der Bank sitzt erstmals seit acht Monaten wieder Kaká.

Der 65-Millionen-Stürmer will es bei Real allen zeigen und kämpft um einen Platz im Team. Da muss sich auch Özil warm anziehen. (SAZ; Foto: afp)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#