Messi gegen FC Barcelona: “Es kann nur einen geben!”

Fakt ist: Am Ende kann es nur einen geben. Nach ihren starken Leistungen bei der WM in Südafrika sind gleich fünf deutsche Nationalspieler für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2010 nominiert worden.

Insgesamt umfasst die Kandidatenliste, die der Weltverband FIFA bekanntgab, 23 Spieler. Das größte Kontingent stellt Weltmeister Spanien mit sieben Profis.

Hier die Kandidaten im einzelnen:

Xabi Alonso (Spanien)

Daniel Alves (Brasilien)

Iker Casillas (Spanien)

Cristiano Ronaldo (Portugal)

Didier Drogba (Elfenbeinküste)

Samuel Eto’o (Kamerun)

Cesc Fabregas (Spanien)

Diego Forlán (Uruguay)

Asamoah Gyan (Ghana)

Andrés Iniesta (Spanien)

Júlio César (Brasilien)

Miroslav Klose (Deutschland)

Philipp Lahm (Deutschland)

Maicon (Brasilien)

Lionel Messi (Argentinien)

Thomas Müller (Deutschland)

Mesut Özil (Deutschland)

Carles Puyol (Spanien)

Arjen Robben (Niederlande)

Bastian Schweinsteiger (Deutschland)

Wesley Sneijder (Niederlande)

David Villa (Spanien)

Xavi (Spanien).

Foto: Sport