Meist verkauftes Auto der Welt: Ford Focus

Ford Focus: Großes Interesse in China

Diese News dürfte bei Automobilhersteller Ford Motor Co. für Freude, bei Konkurrent Toyota für wenig Begeisterung gesorgt haben: Der Ford Focus ist nach Angaben des Forschungsinstituts R.L. Polk & Co. das weltweit meistabgesetzte Auto und hat damit seine Führung vor dem ehemals meistverkauften Toyota Corolla ausgebaut. Das verdankt Ford vor allem dem gestiegenen Absatz auf dem weltweit größten Automarkt China: Dort hat sich der Absatz des Focus mehr als verdoppelt. Im ersten Quartal des Jahres 2013 stiegen die Neuzulassungen des Fords in China um 153 Prozent auf 104 065 Fahrzeuge; insgesamt konnte Ford 288 724 Neuzulassungen seines Topmodells in den ersten drei Monaten dieses Jahres verzeichnen. Damit ist China für den Ford Focus der wichtigste Markt noch vor dem US-Markt. Neben der aktuellen Generation verkauft Ford auf dem chinesischen Markt auch das Vorgängermodell zum günstigeren Preis. Hier gibt es den Vorgänger nur als Gebrauchten im Netz zu kaufen.

Ford Focus vor Toyota Corolla

Im vergangenen Jahr konnte Ford mit weltweit 1,02 Millionen verkauften Fahrzeugen des Focus, der an neun Standorten in verschiedenen Versionen gefertigt wird, bereits an Konkurrent Toyota vorbeiziehen – dessen Modell Corolla erfreute sich bis dato der größten Beliebtheit auf dem weltweiten Automarkt. Dass Ford mit seinem Focus vorbeiziehen konnte, liegt nach Einschätzungen von Experten jedoch nicht daran, dass der Toyota Corolla nachgelassen, sondern dass die Konkurrenz aufgeholt hat und deutlich verbesserte Fahrzeuge anbietet. Besonders im Bereich Sicherheit und Kraftstoffverbrauch gab es in den vergangenen Jahren merkliche Verbesserungen zu verzeichnen. Im kommenden Monat bringt Toyota einen neuen Corolla auf den Markt, in der Hoffnung, sich den alten Platz an der Sonne wieder zurückholen zu können. Man darf gespannt sein.