Marco Reus: Freie Bahn für Real Madrid? “Barca ausgebootet, Bayern München sucht Robben-Nachfolger”

Denn der Star von Borussia Dortmund will bekanntlich im Sommer 2015 den Verein wechseln. Und Barca fällt flach. Einer der härtesten Kandidaten im Übernahmekampf um Reus. Bleiben als Mitfavoriten noch Bayern München und die englischen Clubs Chelsea, Manchester United und Manchester City.

So sieht es jedenfalls am Mittwoch die Zeitung “Marca”. Demnach habe Reus den Katalanen bereits mitgeteilt, dass es im Sommer 2015 klappen muss – odr gar nicht. Diese Entscheidung, so die Marca, sei unwiderruflich. Und das Sportericht CAS hatte am Dienstag Barca Transfers im neuen Jahr untersagt.

Reus: Freundschaft zu Ter Stegen spielt keine Rolle mehr

In den Büros von Real Madrid, so die Zeitung weiter, nahm man die Entscheidung der Richter als Teilsieg im Kampf um Reus. Denn wegen der Freundschaft von Reus zum ehemaligen Gladbacher Marc-André ter Stegen hatte man bislang stets Barca als harten Konkurrenten auf der Rechnung.

Neben Bayern München, FC Chelsea, Manchester United und Manchester City hat die Marca auch noch Paris Saint Germain auf dem Plan. Erneut wird behauptet, das Real einen Pakt mit Borussia Dortmund abgeschlossen habe, wonach Real stets über die einlaufenden Angebote für Reus informiert werde. Diese Version wurde allerdings schon vor Wochen von der Borussia dementiert. Demnach entscheide der Spieler ganz alleine, wohin er im Sommer gehen wird, die Ablöse ist auf 25 Millionen Euro fest geschrieben.

José Mourinho will Abramavich von Reus überzeugen

In einer Auflistung erklärt “Marca” Marco Reus zum umworbensten Spieler des neuen Jahres. Der FC Chelsea wolle den Dortmunder demnach als Priorität Nummer eins für Trainer José Mourinho. The Special One habe seinem Boss Roman Abramovich bereits erklärt, dass Reus das beste Schnäppchen 2015 sein werde. Geld spielt demnach keine Rolle, der FC Chelsea könnte jede Summe zahlen.

Guardiola sucht Ersatz für Robben und Ribery

Bei Bayern München wünscht sich Trainer Pep Guardiola angeblich einen Ersatz für Arjen Robben und Franck Ribery, die wohl nicht mehr ewig auf Topniveau spielen können. Und Borussia Dortmund ist traditionell ein Lieferant für den bayerischen Nachschub. Schon Mario Götze und Robert Lewandowski wurden zuletzt angeheuert.

Manchester City. Hierzu schreibt die Marca: “City ist immer bereit, schwindelerregende Angebote abzugeben, sobald sich auf dem Markt etwas tut.”

Bei PSG sucht Besitzer Scheich Al Khelaifi einen weiteren Star, um seinen Traum von der Champions League zu realisieren. Als Partner für Zlatan Ibraimovic, der sich ebenfalls auf der Zielgeraden seiner Karriere befindet, könnte Reus einschlagen und sich im neuen Klub einspielen.

Manchester United. Auf der Suche nach einem Star, der versprechen könnte, was Angel di Maria urpsrünglich versprach, soll Louis van Gaal angeblich auf Marco Reus gekommen sein. United, das sich mitten im Umbau befindet, könnte junge Stars wie Reus gut gebrauchen. Vor allem einen Stürmer, der über die Flügel kommen kann. Reus wäre demnach ein Angel di Maria für die rechte Seite.