Mallorca – ein hervorragendes Weinanbaugebiet

Weinberge auf MallorcaWeinanbau auf der Insel Mallorca. Bildquelle: Lukasz Szwaj – 320746712 / Shutterstock.com

Mallorca ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel für Sonnen- und Partyhungrige. Die Baleareninsel zeichnet sich durch eine schmackhafte Küche und exzellente Weine aus, sodass auch Genussmenschen auf ihre Kosten kommen.

Belebung einer alten Tradition – der Weinanbau 

Für viele sind die Weine der Sonneninsel noch eine Entdeckung. Der aktuelle Weinanbau wird erst seit der Mitte der 1980er Jahre auf Mallorca betrieben. Jedoch pflegten bereits die Römer zur Zeit des Römischen Reiches den Weinanbau. Er entwickelte sich sehr erfolgreich und war eine der Haupteinnahmequellen der Insel, bis im Jahr 1891 die Reblausplage den Weinanbau nahezu vollständig zerstörte. Mit dem Aufbau der Weinberge wurde erst 1986 wieder begonnen. Verschiedene Winzer haben sich inzwischen mit ihren Weingütern einen Namen gemacht, von denen einige für ihre exquisiten Weine ausgezeichnet wurden. Mit 2.500 Hektar ist die genutzte Anbaufläche für Wein eher klein.

Mit Qualität zum Erfolg 

Für die besondere Qualität ihrer Weine sind die Anbaugebiete Pla i Llevant, Binissalem, Vi de la Serra de Tramuntana Costa und Vi de Terra bekannt. Die Quantität spielt eine untergeordnete Rolle. Hervorragende Winzer haben es geschafft, das vinokultische Mallorca wieder neu zu beleben. Dank ihres herausragenden Spektrums an Aromen können die noch jungen Weingüter auch bekannte Weinexperten mit ihren edlen Tropfen überzeugen.

Hervorragende Bedingungen für Weine mit außergewöhnlichem Geschmack 

Heute gedeihen auf Mallorca wieder mehr als 30 Rebsorten. Ideale Bedingungen für den Weinanbau bieten die Böden, das milde Klima und die zahlreichen Sonnentage auf Mallorca. Die Böden der Insel sind reich an hochmineralischem Schlammton, der den mallorquinischen Weinen eine elegante Note verleiht. Die stetige Meeresbrise sorgt für eine gute Durchlüftung und einen moderaten Zuckergehalt der Trauben. Die gesunde und ausgewogene Mischung aus Frucht, Säure und Salzigkeit macht die Weine der Sonneninsel bei Weinkennern immer beliebter. Klassische Rotweine machen den Hauptanteil der angebauten Rebsorten aus, doch werden auch herrliche Roséweine und edle Weißweine gekeltert.

Mallorcas Weingüter entdecken 

Eine Entdeckungstour durch die Weingüter der Insel hat mit ihren guten bis exzellenten Weinen einen besonderen Reiz. Bei einem Besuch der einzelnen Weingüter können Weinfreunde die edlen Tropfen probieren und kaufen. Häufig können Sie direkt mit den Winzern ins Gespräch kommen. Der Besitzer der Bodegas Ángel, Andrés, gehört zu den bekanntesten Winzern Mallorcas. Er lernte sein Handwerk in Kalifornien und sammelte Erfahrungen in Südafrika. Im Jahr 2007 begann er, seine eigenen Weine auf Mallorca zu keltern. Die Bodega Maciá Batle ist am ertragreichsten. Dort wird eine Weinführung mit einer Weinverkostung angeboten. Mit eigenen Weinbergen von 135 Hektar ist die Bodega Jose L. Ferrer das größte Weingut der Insel. Seitdem der Weinanbau auf der Insel wiederbelebt wurde, haben sich bereits viele Winzer einen Namen mit ihren exquisiten Tropfen gemacht. Auch weniger bekannte Güter konnten bereits mit außergewöhnlichen Weinen überzeugen. Weinfreunde sollten bei einem Urlaub auf Mallorca mehrere Weingüter besuchen. Die perfekte Reisezeit für eine Genussreise ist die Zeit der Weinlese, die Ende August beginnt. Weitere Tipps für Ihre nächste Genusstour finden Sie im kostenlosen Weinführer „Die Weinwelt von Mallorca“.

Kommentar hinterlassen zu "Mallorca – ein hervorragendes Weinanbaugebiet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*