Mallorca: Iñaki Urdangarín vor Gericht, peinliche Lage für König Juan Carlos

Der Schwiegersohn des spanischen Königs Juan Carlos, Iñaki Urdangarín, ist im Rahmen der Ermittlungen zu einem Korruptionsskandal vor Gericht vorgeladen worden.

Der 43-Jährige solle am 6. Februar als Verdächtiger vor dem Untersuchungsrichter in Palma de Mallorca erscheinen, teilte das Gericht der Balearen-Insel am Donnerstag mit.

Der Ehemann von Infantin Cristina und Herzog von Palma steht im Verdacht, als Vorsitzender einer gemeinnützigen Stiftung gemeinsam mit seinem Partner öffentliche Gelder in Millionenhöhe veruntreut zu haben.

Die seit Wochen schwelende Korruptionsaffäre hat die spanische Königsfamilie in eine peinliche Lage gebracht. Juan Carlos distanzierte sich bereits wiederholt und deutlich von dem Mann seiner jüngsten Tochter. (AFP, SAZ)